defr

Taschengeschichten

Ein Taschentheater für alle, Gross und Klein, die gerne ihre Nase in 1001 fremde Taschen stecken

Madame Axée Soir lädt ein zur Eröffnung ihrer ausserordentlichen, neuen Boutique! Handtaschen, Abendtaschen, Sporttaschen... kommen Sie und staunen Sie, Madame Soirs' Taschen haben es buchstäblich in sich. Denn als gratis Dreingabe gibt's mit jeder Tasche eine überraschende Taschenwühlgeschichte!
Die Kunden drängeln bereits, doch noch sind bei weitem nicht alle Taschen gefüllt!
Madame Soir hat einiges zu tun, um ihre neugierige Kundschaft bei Laune zu halten. Zuständig für die Geschichten ist nämlich ein kleiner Taschengeist, den sie in ihrer Lieblingshandtasche gefunden hat. Und genau dieser ist gerade unauffindbar!
So enthüllt Madame Soir ihrer gespannten Kundschaft Geschichtensplitter, während Sie versucht ihren Taschengeist zu finden...
Die Spielerin erzählt in offener Spielweise mit Puppen und Taschen sinnige und unsinnigere Geschichten in, auf, aus und mit Taschen.
Auf Wunsch kann sie im Anschluss an die Vorstellung eine Animation durchführen. Die Kinder können eigene Taschen gestalten oder eine der zahlreichen Taschen in der Boutique selber mit Geschichten füllen...

Mitwirkende

  • Idee, Spiel und Realisation: Véronique Winter
  • Regie: Anja Noetzel

Technische Daten

  • Zielpublikum: Familienpublikum ab ca. 4 Jahren, Kindergarten und Schulen bis ca. 3. Primar
  • Spieltechnik: sichtbar geführte Figuren, live gesprochen
  • Dauer: 45-55 Minuten
  • Sprache: Dialekt, Deutsch, Französisch oder Zweisprachig (D/F)
  • Spielort: Aula, Theater, Saal: die Bühne bringt alle technische Infrastruktur mit. Das Stück kann auf Wunsch auch bei Tageslicht gespielt werden
  • Zuschauerzahl: je nach Raum und Sitzordnung Familienpublikum bis 120, Schulklassen ca. 80 Kinder und ihre Begleitpersonen
  • Technik: Unsere Bühne bringt eine eigene Ton- und Lichtanlage mit
  • Spielraum: Minimum Breite: 3m Tiefe: 2.5m Höhe: 2,2m
  • Aufbau / Abbau: je nach Situation vor Ort 1.5 bis 2.5h / 1h

Dateien